Forum Zoonaute

Forum de l'Association Zoonaute pour les passionnés des parcs animaliers

Qui est en ligne ?

Il y a en tout 1 utilisateur en ligne :: 0 Enregistré, 0 Invisible et 1 Invité

Aucun


Le record du nombre d'utilisateurs en ligne est de 36 le Mer 14 Aoû 2013, 15:24

Mai 2018

LunMarMerJeuVenSamDim
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   

Calendrier Calendrier

Statistiques

Nos membres ont posté un total de 11542 messages dans 6910 sujets

Nous avons 426 membres enregistrés

L'utilisateur enregistré le plus récent est stap


Deux orangs-outans s'échappent du Zoo de Duisbourg

Partagez
avatar
Yoan
Admin
Admin

Messages : 10122

Deux orangs-outans s'échappent du Zoo de Duisbourg

Message par Yoan le Mar 01 Sep 2015, 14:42

Lundi soir, deux orangs-outans mâles du Zoo de Duisboug, en Allemagne, se sont échappés à travers un puits de lumière. Le système de fermeture étant défectueux, ils ont réussi à sortir de leur loges  

Le premier étant sur le point de franchir la clôture extérieure, il a été abattu pour garantir la sécurité de la population locale. Le deuxième a été anesthésié.

Zoo Duisburg a écrit:Orang-Utan Ausbruch im Zoo Duisburg
Der Zoo Duisburg hat soeben die interne Analyse der gestrigen Geschehnisse abgeschlossen: Aufgrund eines fehlerhaft gesicherten Schiebers konnte gestern ein erwachsenes Orang-Utan-Männchen aus seinem Gehege in den Pflegertrakt des Affenhauses des Zoo Duisburg entweichen. Dort kam es zur Konfrontation mit einem zweiten Orang-Männchen, woraufhin eines der Tiere die Flucht durch Oberlicht ergriff, welches von den Tieren unter normalen Umständen keinesfalls erreicht werden kann. Außerhalb des vertrauten Umfeldes geriet der Menschenaffe in Panik und rannte verschreckt hin und her. Der sofort herbeigerufene Diensthabende des Zoos sowie die Tierärzteschaft trafen just in dem Moment ein, als der Affe drohte über einen direkt neben dem Affenhaus gelegenen Außenzaun zu klettern und das Zoogelände zu verlassen. Die Narkose des Affen war keine Alternative. Es hätte einige Minuten gedauert, bis die Wirkung des Narkosemittels einsetzt. In dieser Zeit wäre der Menschenaffe bereits im Straßenverkehr gewesen, so dass Personenschäden nicht mehr auszuschließen gewesen wären. Es musste demzufolge bedauerlicherweise zur scharfen Waffe gegriffen werden, um ein Entkommen des Affen zu verhindern und Schlimmeres zu vermeiden. Das zweite Männchen, das im Affenhaus in der Nähe seiner Gruppe verblieben ist, konnte dort narkotisiert und in sein Gehege zurückgeführt werden. Die übrigen vier Orang-Utans des Zoos sind derweil allesamt in ihren Gehegen verblieben, die von der Pflegerschaft umgehend gesichert wurden. Die aus Sicherheitsgründen herbeigerufene Polizei, die das Umfeld des Affenhauses sicherte, für den Fall, dass auch das zweite Männchen aus dem Affenhaus entkommen würde, brauchte zum Glück nicht einzugreifen, da der für derartige Krisensituationen erarbeitete Notfallplan des Zoos griff. Zu keiner Zeit bestand eine Gefahr für die wenigen Besucher, die noch im Park waren, denn sie wurden rechtzeitig von Zoopersonal nach draußen geleitet.
Die betroffenen Mitarbeiter stehen unter Schock.


_________________
"Si les abeilles disparaissaient, l'homme n'aurait plus que quatre années à vivre"; Albert Einstein

« Le but d'un zoo est de ne pas tenir des animaux, mais d'assurer le futur des espèces »

    La date/heure actuelle est Mar 22 Mai 2018, 19:31